Slider

Wurzelbehandlung (Endodontie) in Husum

Die zahnärztliche Endodontie umfasst die Behandlung von Entzündungen im Zahnwurzelkanal. Sie gehört zu den zahnerhaltenden Therapiemaßnahmen.

Bei einer Wurzelkanalentzündung ist das Nervengewebe im Inneren des Zahnes, die sogenannte Pulpa, durch eine tiefgehende Karies oder einen Unfall irreversibel geschädigt worden. Dadurch gelangen Bakterien in die Zahnpulpa und breiten sich dort aus. Dies führt zu einer Entzündungsreaktion, die in erster Linie zu pulsierenden Zahnschmerzen und einer starken Druck- bzw. Klopfempfindlichkeit führt. Schreitet die Entzündung weiter fort, zerfällt das Gewebe und der Zahnnerv stirbt ab. Der Zahn ist nun „tot“ und zeigt keinerlei Empfindungen bei Temperaturreizen.

In diesem Stadium sind die starken Zahnschmerzen in der Regel erst einmal abgeklungen, jedoch schlummert die Entzündung weiterhin im Bereich der Wurzelspitze und kann jederzeit wieder in eine akute, schmerzhafte Phase übergehen. Des Weiteren können sich die Bakterien auf das umliegende Gewebe ausbreiten und dort einen Abszess oder einer Infektion des Knochens und des Knochenmarks verursachen.

Um dies zu vermeiden und den Zahn dauerhaft erhalten zu können, muss das entzündete bzw. tote Gewebe mit Hilfe einer, in unserer Praxis in Husum, durchgeführten Wurzelbehandlung aus dem Zahnwurzelkanal entfernt werden. Dies erfolgt in der Regel in drei Therapieschritten:

  1. Entfernung des Nervengewebes
  2. Aufbereitung und gründliche Desinfektion des Wurzelkanals
  3. Durchführung einer Wurzelfüllung

Mit Hilfe feiner Wurzelkanalinstrumente wird der Wurzelkanal nach der Gewebsentfernung für die Wurzelfüllung aufbereitet. Der Kanal wird erweitert und gründlich desinfiziert. Nur wenn eine optimale Aufbereitung erfolgt, kann die Entzündung vollständig abklingen.

Prinzip einer erfolgreichen Wurzelbehandlung

Nach der erfolgreichen Aufbereitung wird der Zahn durch eine Wurzelfüllung bakteriendicht versiegelt. Dies erfordert eine hohe Präzision und Genauigkeit, da die Füllung exakt auf die Größe und Länge des präparierten Wurzelkanals abgestimmt sein muss.

Nach erfolgreicher Wurzelfüllung bei Ihrem Zahnarzt in Husum kann der Zahn final versorgt werden. Die Versorgungsart richtet sich nach der Größe des Zahndefekts. Da wurzelbehandelte Zähne mit der Zeit spröde werden, empfiehlt sich vor allem eine Zahnkrone zu Erhaltung der Zahnstabilität.

In einigen Fällen, kann es sein, dass die Entzündung an der Wurzelspitze zurückkehrt. Hier ist es möglich, den Zahn über eine Revision der Wurzelfüllung oder mit Hilfe einer Wurzelspitzenresektion erneut zu behandeln.

Leiden Sie bereits unter Symptomen einer Wurzelentzündung oder ist eine Wurzelbehandlung nicht erfolgreich verlaufen und Sie verspüren Schmerzen? Vereinbaren Sie schnellstmöglich einen Untersuchungstermin in unserer Zahnarztpraxis in Husum!

Für eine telefonische Terminabsprache erreichen Sie uns unter 04841 – 3119 oder nutzen Sie unser Online-Formular. Wir sind gerne für Sie da!